Anzac Biscuits aus Australien und Neuseeland

15 Gedanken zu “Anzac Biscuits aus Australien und Neuseeland”

  1. Die Biscuits interessieren mich. Ich komme zwar nicht mit allen Zutaten klar, hab aber schon eine Idee, wie ich das Rezept für mich variieren werde: Dinkelmehl statt Weizenmehl, Ahornsirup statt Zuckerrübensirup und gehackte Nüsse statt Kokosraspeln… 😉

      1. Das klingt super, danke für den Tipp! 🙂 Ich mag Haferflocken und Bananen auch sehr gerne als Teig-Grundlage 🙂

  2. Anzacs sind sooo lecker 😍😍😍 Hast du schon mal Afghans gebacken? Das sind auch neuseeländische Schokocookies (ich hab vor ein paar Wochen mal ein Rezept gepostet..) und meine Hostfamily hier unten steht total darauf 😁❤

    1. Uh, gut zu wissen! Nein,die habe ich noch nicht gebacken, aber ich schau mir gerne dein Rezept an! Schokocookies sind immer gut :))

      1. Sag mal, Elisa, kannst du mir den Link zu deinem Rezept schicken? Ich finde es einfach nicht 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s