Katschamak – bulgarischer Maisgrieß

12 Gedanken zu “Katschamak – bulgarischer Maisgrieß”

  1. Polenta ist dermaßen vielfältig , sodass mir auf Anhieb gute 20-30 Möglichkeiten einfallen. Sowohl herzhaft als auch süß. Es ist vor allem Glutenfrei, genau so gesund wie Reis und extrem wandelbar… Wie gewohnt, die Klassiker sind die besten…

    1. Das habe ich noch nie probiert, aber Käse ist immer vielversprechend. Probiere ich gerne mal aus 🙂

    1. Ich war überrascht wie gut es geschmeckt hat. Im Grunde ist das ja nur Grieß, aber mit Wahlzutaten kann man was Leckeres zaubern 🙂

  2. Wow, danke dass du auf meinem Blog warst und ich dadurch deinen wundervollen Blog kennen lernen durfte!! Ich liebe östliche, orientalische Spezialitäten 🙂
    LG Madita ♡

  3. Bei uns in der Steiermark ist Polenta auch sehr bekannt, hier aber Sterz genannt. Die Variante mit Bauchspeck erinnert an die steirische Version, bei der heiße Schweinegrammeln über den Sterz gegeben werden. Weitere übliche Varianten sind mit Schwammerlsuppe ode mit Kaffee, wir essen den Polenta meist mit Sauermilch oder Dickmilch. Die Variante mit Feta kann ich mir total gut vorstellen, weil den esse ich seeehr gerne!

    1. Ach cool! Wieder was gelernt, dankeschön 🙂 Ja, Feta ist super und passt auch sehr gut zum Grieß. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s